Morgenstud‘ hat Gold im Mund“ – wer entspannt und ausgeglichen in den Tag startet, kann Berge versetzten. Doch wie genau müssen wir unseren Tag beginnen, um einen perfekten Start zu haben? Wir alle kennen den stressigen Arbeitsalltag, doch wie können wir uns diesen versüßen? – #startyourdayright guide.

Five things to do in the morning – mit diesen fünf Tipps entgehen wir dem Stress am Morgen und der Alltag fühlt sich an wie Urlaub. Ich habe lange gebraucht einen Weg für mich zu finden, den Stress abzulegen und mir morgens Zeit zunehmen. Zehn Minuten bevor ich das Haus verlassen musste, klingelte mein Wecker und hetzte mich ab zeitig loszukommen – Stress pur! Wie sollte da der Tag besser werden?

Doch heute ist es viel entspannter und gelassener – how to #startyourdayright ? Es beginnt schon morgens im Bett…

 

1. Entspannt aufstehen…

Der Wecker klingelt und sofort aus dem Bett hetzen? Fehlanzeige! Wir stellen uns den Wecker einfach ein wenig früher und genießen eine entspannte Weile im Bett. Wir atmen tief durch, lassen die ersten Sonnenstrahlen herein und kuscheln uns in unseren Lieblingspyjama. In entspannter Atmosphäre überlegen wir uns die Ziele des Tages und legen uns einen Plan fest.

Processed with VSCO with hb2 preset

2. But first Coffee.

Nach dem entspannten Aufstehen haben wir nur ein Verlangen – Coffee please. Doch auch diesen trinken wir nicht in der Eile im Coffe-to-go Becher. Gemütlich geht es in der Nachtwäsche in die Küche, denn Kaffee ist für Genießer und gibt uns den extra Kick am Morgen. Die Lieblingstasse muss her und der Geruch des frischgemahlenen Bohne liegt in der Luft. Genuss und Entspannung pur bis zum letzten Tropfen.

3. Mails checken

Um keine bösen Überraschungen im Büro zu erleben, checke ich morgens nach dem ersten Kaffe meine Emails. Ist das nicht gleich wieder Stress und Arbeit? Nein gar nicht! Denn es ist lediglich eine Vorbereitung. Ich lese, sortiere und lege mir eine Liste nach Wichtigkeit an. So vermeide ich den Stress am späteren Tag und weiß gleich was heute auf mich zu kommt. Und im Nu habe ich mir auch einen entspannten Start im Büro verschafft.

4. Vitaminboots und Kraft tanken

Kein Tag kann ohne optimales Frühstück starten. Wir brauchen Vitamine und Ballaststoffe, um den Alltag zu meistern und unserem Körper Etwas gutes zu tun. Ich starte am liebsten mit einen Green Smoothie und einen riesigen Avocado Taost – you can call me avocado lover. So bekommen wir alles was wir brauchen und unser Körper wird es uns danken.

5. Smartphone checken…

Ist es euch aufgefallen? Bis jetzt habe ich noch nicht einmal mein Telefon erwähnt und das ist Absicht! Den ganzen Tag starren wir auf den Bildschirm und müssen immer up-to-date sein. Doch der Morgen gehört mir! Er ist nur für mich und soll mir Entspannung bringen. Das Smartphone ist schon lange keine Entspannung mehr – das müssen wir alle zugeben und deshalb darf es meinen Tag erst begleiten, wenn ich aus dem Haus gehe. Erst jetzt beantworte ich Nachrichten, checke Instagram und lasse mich ein wenig von den Neuigkeiten berieseln…

Processed with VSCO with hb2 preset

This is how to #startyourdayright – entspannter geht es kaum und nun sind wir bereit für unseren Alltag. Völlig schwerelos und sorgenfrei geht es auf ins Büro…

Love, curls

*in friendly cooperation with Calida