dress

jacket

sneaker

Erwartungen - Fluch und Segen zu gleich.

what i wear

Erwartungen – ich setze mir die eigenen immer sehr hoch. Warum? Ich denke jeder Mensch sollte zu jeder Zeit versuchen, die beste Version seiner selbst zu sein. Ziele und Erwartungen machen die eigene Person aus. Und wollen wir ein Leben voller Glück und Erfolg, sollte man nicht mit weniger zufrieden zu sein. Es bedeutet nicht, dass wir nie versagen oder Ziele aufgrund von Umständen verändern dürfen, aber sollte man aus jeder Situation und jeder Aufgabe das Beste machen. Worte, die einfach gesagt sind, doch schaut man genauer hin stimmen sie.

Beides sind absolute Vollzeitjobs – und da liegt die Schwierigkeit. Beide Aufgaben unter einen Hut zu bekommen, ist … ich würde es anforderungsvoll nennen. Eine Herausforderung, der ich gewachsen bin, doch einfach ist sie nicht. Der Blog ist mein Baby und ich gebe immer alles! Und trotz der begrenzten Zeit möchte ich meine Erwartungen für die kommende Zeit nicht heruntersetzten.

Spreche ich von meinen Erwartungen geht es um die Bereiche, für die ich mehr Leidenschaft hege und sicherlich mehr Einsatz zeige als für andere. Aber sollte das nicht in Ordnung sein? Ich denke schon, denn die Dinge, für die wir Leidenschaft zeigen, sind die, die uns viel bedeuten und uns am Herzen liegen. Dinge für die wir bereit sind zu kämpfen – und das tue ich! Momentan ist mein Zeit bis auf die letzte Minute verplant. Ich studiere im Master und sitze die meisten Stunden am Tag in der Uni. Dann ist da noch der Blog – mein Herzensprojekt – das Projekt, dass mir am mehr als alles andere am Herzen liegt, für das ich meine Erwartungen und Ziele hochstecke. 

Die Uni ist wichtig, sie ist mir wichtig, doch das Bloggen ist es eben auch. Die Zeit für mich selbst fällt völlig in den Hintergrund, doch für ein paar Wochen kann man das schon mal machen. In diesem Fall denke ich, dass ich das Studium und den Blog für mich selbst mache und deshalb kann ich sie nicht zurückstellen. Momentan bin ich müde und kaputt, doch schreibe ich einen Blogpost oder bearbeite ein Bild, scheint die Anstrengung zu verfliegen – denn es ist das was ich liebe.

expectations.

Doch meine Erwartungen setzen mich unter Druck. Was ich dagegen tue? Die Zähne zusammenbeißen und mich auf die Semesterferien freuen. Denn dann habe ich Zeit für mein Baby! Kennt ihr diesen Struggle?

love, Cherifa